Box 3 ist eine VideoBox

Das Villnösser Brillenschaf

Eine alte Schafrasse im Aufschwung

In Villnöss züchtet man eine ganz besondere Schafrasse. Eine die eigentlich schon längst ausgestorben wäre, wenn es nicht heimische Schafzüchter gäbe, die um den Erhalt dieser Rasse kämpfen. Das Villnösser Brillenschaf entstand bereits im 18. Jahrhundert aus der Kreuzung der alten heimischen Landschläge mit dem Bergamasker- und dem Paduaner-Seidenschaf. Südtirols älteste Schafrasse hat eine charakterisierende dunkle Pigmentierung um die Augen; diese Ringe gleichen einer Brille. Daher wohl auch der Name dieser Schafrasse.

Das Villnösser Brillenschaf wird nach strengen Zuchtlinien gezüchtet und bewertet, so zum Beispiel der Körperbau, die Wolle und natürlich die Farbpigmentierung. Das Fleisch vom Lamm des Villnösser Brillenschafs ist ein sehr hochwertiges Produkt: feinfaserig, zart und sehr mild im Geschmack. Schafe lassen sich nicht in Massenkäfige einsperren und brauchen somit einen Auslauf. Sie suchen sich auf Wiesen und Almen des Weltnaturerbes Dolomiten die besten Gräser und Kräuter und liefern somit reine Natur in unübertroffener Qualität.

Ein weiteres Qualitätsprodukt ist die Schafwolle. Sie ist hautfreundlich, elastisch, lärmdämmend, wärme- und feuchtigkeitsausgleichend. Sie kann nämlich bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen und bei Trockenheit an die Umgebung wieder abgeben. Um die Verarbeitung der Schafwolle kümmert sich Naturwoll, ein Villnösser Kleinbetrieb, der verschiedene Produkte aus der Wolle herstellt.

Mit den Delikatessen vom Lamm des Villnösser Brillenschafs bietet Furchetta außergewöhnliche Naturprodukte. Diese fügen sich in die seit Jahren im Villnösstal gelebte Philosophie des bewussten, nachhaltigen Umgangs mit der Natur und ihren Ressourcen ein. Jeder Schinken, jede Salami und jede Lammwurz ist Handarbeit und Ausdruck traditionellen Metzgereihandwerks.

Presidio Slow Food

Dabei handelt es um Projekte, die die kleinen Herstellen schützen, damit diese qualitativ hochwertige, traditionelle Produkte auf den Markt bringen können.
Die Grundwerte dieses Projektes sind der Schutz der biologischen Vielfalt, der Gebiete und des Wissen der traditionellen Produktionen. Diese Werte sollen die Hersteller dazu ermutigen, eine saubere und nachhaltige Produktionspolitik zu betreiben und eine ethisches Herangehensweise an den Markt zum Ausdruck zu bringen.
Das "Villnösser Brillenschaf" wurde mit der Anerkennung "Slow Food Presidia" ausgezeichnet.
Brillenschaf Lamm
teamblau