Großartige Aussichten am Adolf-Munkel-Weg

Adolf-Munkel-Weg

Der Weg am Fuße der Geislerspitzen

Der Adolf-Munkel-Weg unterhalb der imposanten Geisler-Nordwände gehört zu den beeindruckendsten Dolomitenwegen. Zu sehen gibt es nicht nur die atemberaubenden Bergkulisse, sondern auch eine vielfältige Pflanzenwelt.

Tourenlänge: 13 km
Gehzeit: 4 h 30 min
Wegnummern: 6, 35, 28

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz Zanser Alm (1685 m), der auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Man wandert zunächst den Weg Nr. 6 Richtung Tschantschenon entlang bis zur Brücke, die über den Tschantschenon Bach führt. Vor dieser Brücke beginnt rechts ansteigend der Adolf-Munkel-Weg mit der Nr. 35. In einem leichten Auf und Ab führt der Weg bis zur Broglesalm (2045 m). Von hier wandert man entlang dem Weg Nr. 28 zum Parkplatz von Ranui.

Eine kürzere Variante führt entlang der Nr. 35 bis zur Gschnagenhardtalm und zur Geisleralm. Weiter auf Weg Nr. 36 zur Dusler Alm und zurück nach Zans.
  • Tourenlänge: 9 km
  • Gehzeit: 3 h
  • Wegnummern: 6, 35, 36

Hier können Sie den Adolf-Munkel-Weg virtuell gehen,

Besonderheiten am Weg

  • Naturpark Puez Geisler und das Geislermassiv, UNESCO Weltnaturerbe, mit Einblick in die Gesteinsformationen und Schichten der in Jahrmillionen gewachsenen Dolomiten
  • Klettergarten am Adolf-Munkel-Weg mit Schwierigkeitsrouten von 3 bis 8a
  • Beeindruckende Pflanzenvielfalt
teamblau