Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.
Trinkwasser
Abfallvermeidung

Achtsam am Berg

Weil es uns die Umwelt wert ist

Als Teil des Netzwerkes Alpine Pearls und des Dolomiten UNESCO Welterbes hat sich das Dolomitental Villnöss dem Prinzip der Nachhaltigkeit verschrieben. Wir treten für den Erhalt, Schutz und den achtsamen Umgang mit unserer einzigartigen Naturlandschaft ein und möchten auch unseren Beitrag dazu leisten.

Das Projekt „Achtsam am Berg“ zielt darauf ab, Besucher, Einheimische und Touristiker im Dolomiten UNESCO Welterbegebiet für ein umweltfreundliches Verhalten zu sensibilisieren und ein Bewusstsein für respekt- und verantwortungsvolles Handeln am Berg aber auch im Alltag zu schaffen. Die Themenschwerpunkte liegen beim Trinkwasser und der Abfallvermeidung.
 

Südtiroler Trinkwasser

Südtiroler Leitungswasser aus dem Dolomitental Villnöss: Rein. Natürlich. Frisch. Kostbar.
Wussten Sie, dass das Leitungswasser in Südtirol Trinkwasser von hoher Qualität ist? Einige Gäste aber auch manche Einheimische wissen nicht darüber Bescheid und greifen deshalb zur Sicherheit auf abgefülltes Wasser zurück. Auch manche Betriebe haben Vorbehalt, ihren Gästen Südtiroler Leitungswasser anzubieten.
Wasser und somit auch unser Trinkwasser sind zudem ein nur begrenzt vorkommendes und wertvolles Gut. Das Projekt „Achtsam am Berg“ sensibilisiert Touristiker, Einheimische und Gäste für die Verwendung des Leitungswassers als Trinkwasser und für einen sorgsamen und respektvollen Umgang damit. Ausgewiesene Trinkwasserauffüllpunkte ermöglichen Besuchern, ihre mitgebrachte Wasserflasche wieder aufzufüllen.

Leitungswasser von bester Qualität jederzeit zur Verfügung zu haben, ist ein Privileg und
  • kommt direkt aus der Natur – es gibt über 2000 Trinkwasserquellen, die regelmäßig geprüft werden
  • schützt die Umwelt – die Verwendung von Leitungswasser vermeidet Verpackungen und Transportwege
  • ist ein begrenztes Gut – ein sorgsamer Umgang damit verhindert einen unnötigen Verbrauch
  • fördert die Gesundheit – ein menschlicher Körper braucht mindestens 1,5 Liter Wasser täglich
Genießen Sie es!
 

Weniger Müll - mehr Natur

Unsere Berglandschaft ist ein sensibler Lebensraum. Deshalb ist es hier besonders wichtig, keinen Abfall zu hinterlassen

Wissen Sie, was herumliegender Abfall in der Natur verursacht? Viel! Durch die klimatischen Bedingungen in unserer Berglandschaft laufen Abbauprozesse von Abfällen nur verlangsamt ab, einige Abfälle werden gar nicht abgebaut. So zersetzt sich Plastik beispielsweise nicht. Es zerfällt nur zu Mikroplastik und bleibt in der Umwelt erhalten. Das Projekt „Achtsam am Berg“ vermittelt Besuchern die Botschaft „Was ich auf den Berg mitnehme, bringe ich auch wieder mit nach Hause und entsorge dort fachgerecht“. Gäste, Einheimische und Touristikern werden zudem dazu angeregt, Abfall durch vorausschauende Planung zu vermeiden, indem sie beispielsweise auf Einwegverpackungen verzichten und mit Nahrungsmitteln sorgsam umgehen.

4 Tipps für eine saubere Umwelt:
  • In der Natur lasse ich grundsätzlich nichts liegen.
  • In meinen Rucksack packe ich nur das Nötigste.
  • Was ich auf den Berg trage, bringe ich wieder ins Tal zurück.
  • Den entstehenden Müll trenne und entsorge ich richtig, wenn ich wieder zu Hause bin.

Der beste Abfall ist daher der, der gar nicht entsteht!
Achtsam am Berg
Newsletter
Aktuelle Angebote, News & Kataloge von Villnöss